Neues Jahr, neues Ich: wie du den Dry January erfolgreich meisterst🌟🥂

Der Pinot & Pixel Blog
3 min readJan 9, 2024

Das Jahr 2024 hat begonnen, und mit ihm kommen nicht nur neue Vorsätze, sondern auch der anhaltende Trend des “Dry January”.

Dieser Monat ohne Alkohol hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen und ist besonders bei den Millennials und Gen Z eine beliebte Herausforderung, um das Jahr mit einem klaren Kopf zu starten. Besonders nach der Völlerei zu Weihnachten und dem oft alkoholintensiven Silvesterparties.

Du willlst also dabei sein. Gut. Hier erfährst du, wie du dein Ziel im Auge behältst, was “Dry” konkret bedeutet und woher dieser Trend eigentlich kommt.

Die Ursprünge des Dry January

Der Ursprung des Dry January liegt in Großbritannien, wo die Wohltätigkeitsorganisation “Alcohol Change UK” die Kampagne 2014 erstmals ins Leben rief. Die Idee dahinter war simpel: einen Monat lang auf Alkohol verzichten, um die eigenen Trinkgewohnheiten zu überdenken, die Gesundheit zu fördern und Geld zu sparen. Was als lokale Initiative begann, hat sich in den letzten Jahren zu einer globalen Bewegung entwickelt, die Menschen weltweit dazu ermutigt, den ersten Monat des Jahres alkoholfrei zu gestalten.

Was dahintersteckt

Der Dry January ist mehr als nur eine kurzfristige Entscheidung, auf den abendlichen Drink zu verzichten. Es ist eine bewusste Handlung, die Raum für Selbstreflexion schafft. Durch die bewusste Entscheidung, auf Alkohol zu verzichten, sollen nicht nur die körperlichen, sondern auch die mentalen Vorteile dieser Pause genutzt werden. Es geht darum, einen klaren Kopf zu bekommen, mehr Energie zu haben und die eigenen Gewohnheiten zu hinterfragen. Warum das durchaus auch nach dem 31. Januar Sinn macht, klären wir weiter unten. Wenn es auch auf der Hand liegt. Oder im Glas.

Tipps, um das Trocken-Ziel zu erreichen

1. Setze klare Ziele

Formuliere dein persönliches und für dich realistisches Ziele für den Dry January. Überlege, warum du teilnehmen möchtest, sei es für die Gesundheit, das Wohlbefinden oder einfach als persönliche Herausforderung.

2. Teile deine Pläne

Teile deine Absichten mit Freund:innen, Familie und online in sozialen Medien. Der soziale Druck kann eine starke Motivation sein, um durchzuhalten und gemeinsam Erfolge zu feiern. 👬👭

3. Suche dir einen Buddy

Ein Partner in Crime kann Wunder wirken. Suche dir einen Buddy, der ebenfalls am Dry January teilnehmen möchte. Gemeinsam könnt ihr euch unterstützen, euch gegenseitig motivieren und die Herausforderungen gemeinsam meistern. 🤝

4. Ersetze Gewohnheiten

Finde alternative Aktivitäten, die nicht mit dem Konsum von Alkohol verbunden sind. Ob es nun ein Fitnesskurs, ein Kochabend oder ein Spieleabend mit Freund:innen ist — neue Gewohnheiten können die alten ersetzen. 🏋️‍♀️🍲🎲

5. Entdecke alkoholfreie Alternativen

Die Welt der alkoholfreien Getränke hat sich erheblich erweitert. Probiere neue alkoholfreie Cocktails, Biere oder Weine aus, um festzustellen, dass Genuss nicht zwangsläufig mit Alkohol verbunden sein muss. 🍹🍺🍷

6. Belohne dich selbst

Belohne dich für Meilensteine und Erfolge während des Dry January. Das kann ein Wellness-Tag, ein neues Buch oder einfach Zeit für dich selbst sein. 🎁📚💆‍♂️

Dry January als Vorbild für das ganze Jahr

Der Dry January ist vom Namen und der Idee her auf einen Monat beschränkt. Ok. Das heißt ja nicht, dass es nicht ein Anreiz für die Zeit danach sein kann. Viele Teilnehmer berichten, dass die Erfahrung sie dazu inspiriert, ihren Alkoholkonsum langfristig zu überdenken. Überlege, wie du die positiven Veränderungen, die du im Januar erlebt hast, das ganze Jahr über aufrechterhalten kannst. Setze dir realistische Ziele für das gesamte Jahr und finde Wege, um einen bewussteren Umgang mit Alkohol in deinem Leben zu integrieren. Ein Hardcore-Verzicht geht meist nach hinten los. Eine sukzessive Umstellung ist erfolgsversprechender.

Warum? Ein bewussterer Lebensstil könnte nicht nur deine physische und mentale Gesundheit verbessern, sondern auch zu einer nachhaltigen Veränderung führen. Probiere es aus und entdecke, wie der Dry January nicht nur den Beginn eines neuen Jahres, sondern auch den Beginn eines neuen Lebensstils markieren kann. Cheers to a new you! 🌟🥂

--

--

Der Pinot & Pixel Blog
0 Followers

🎊 optimist 💜 nolo enthusiast🍷 bordeaux & pinot lover 🍀 founder of patomeo.de & Winey Art Club 🍾 sommelier 🎙️host of Pinot & Pixel podcast