Die besten Weinpairings zum fleischfreien Ostern

Der Pinot & Pixel Blog
5 min readMay 4, 2023

Der Eklat gleich zu Beginn

Dass es an Ostern auch Hase auf dem ein oder anderen Tisch gibt, hat uns doch sehr entsetzt.

Daher haben wir basierend auf einem wundervollen Artikel von veggies.de mit den 20 besten veganen Ostergerichten unsere passenden Weinempfehlungen vorbereitet. Genießt die fleischfreie Osterzeit!

Suppe und Co — Flüssiger Einstieg

Karotten-Smoothie: hier würden wir gleich zu Beginn ganz auf Wein verzichten. Ein Aperol Spritz passt da sehr gut, vielleicht auch ein fruchtiger Prosecco, wenn es ein Wein sein soll. Der Smoothie ist flüssig und fruchtig genug.

Bunte Karotten-Frühlingssuppe mit Erbsen-Minz-Topping: Ein leichter, frischer Weißwein wie ein Pinot Grigio oder Sauvignon Blanc würde gut zu dieser Suppe passen. Diese Weine haben eine knackige Säure und fruchtige Noten, die das cremige Aroma der Suppe und die Süße der Karotten ausgleichen.

Cremig-würzige Bärlauchsuppe: zu diesem Gericht braucht es einen Wein, der die Aromen der Suppe ergänzt, ohne sie zu überrumpeln. Ein leichter bis mittelkräftiger Weißwein ist hierfür eine gute Wahl. Ein frischer und leichter Grüner Veltliner aus Österreich oder ein Sauvignon Blanc aus Neuseeland sind gute Optionen. Beide Weine haben eine angenehme Säure und fruchtige Aromen, die gut mit den Kräutern und dem Knoblauch im Gericht harmonieren.

Petersilienwurzel-Sellerie Süppchen mit Kresse: das verlangt nach einem Wein, der gut zu den erdigen und nussigen Aromen der Suppe passt und ihre Frische hervorhebt. Ein Chardonnay aus dem Burgund oder ein Chenin Blanc aus Südafrika sind hier gute Tipps, da sie eine ausgewogene Säure und Noten von Nüssen und Butter haben, die gut zu den erdigen Aromen der Suppe passen.

Vorspeisen, französisch angehaucht

Veganer Eiersalat: hier braucht es einen frischen, fruchtigen Weißwein. Ein Sauvignon Blanc aus Chile geht hier ebenso gut wie eine schöne Scheurebe aus Deutschland. Beide Weinstile sind frisch, bringen eine gute Säure mit und harmonieren mit den Kräutern der Speise.

Gefüllte, bunte Avocados: die Wasserbilanz von Avocados ist eine Katastrophe. Da sie Teil der Empfehlungen sind, wollen wir die passenden Weine natürlich nicht vorenthalten. Sauvignon Blanc aus Neuseeland bringt passende Frucht und Säure mit. Wenn es etwas rotfruchtiger sein soll, würden wir zu einem Rosé aus Nordspanien oder einen kalifornischen Pinot tendieren. Wenn es etwas mehr Säure sein darf, ist Vinho Verde eine Option oder ein Alvarinho.

Knusprig-grüne Spargelgalette: Hier passt ein trockener Riesling von der Nahe sehr gut oder ein Ribolla aus dem Collio oder Slowenien. Sie bringen die Säure und die Struktur für die Galettes mit und harmonieren zudem sehr gut mit dem grünen Spargel.

Frühlingsgalettes mit Erbsen, Minze und Radieschen: Zu diesem französischen Klassiker empfehlen wir einen leichteren, erfrischenden Wein empfehlen, der die Frische der Zutaten im Gericht unterstreicht. Ein trockener Rosé aus dem Sancerre oder der Provence wäre hierfür eine gute Wahl, da er eine angenehme Säure und fruchtige Aromen hat, die gut zu den frischen Zutaten passen.

Vegane Kräuterpfannkuchen: hier ist ein Pinot Grigio aus Norditalien sicher gut passend. Die Weine bringen eine nicht allzu hohe Säure mit und haben Aromen von Zitrus und Äpfeln. Sie sind eher leicht und passen gut zu den Kräutern und dem Gemüse.

Bunte Karotten-Quiche: dazu passen leichte, frische Weißweine mit knackiger Säure und feiner Frucht. Südtiroler Weißweine wären hier ein absoluter Tipp: Sauvignon, Kerner, Riesling oder Pinot Grigio. Deren Säure harmoniert sehr gut mit der Süße von Karotten.

Bärlauch-Champignon-Tartelettes: hierzu passt ein leicht gereifter Pinot Noir, einen Beaujolais oder ein leichter, trockener Weißwein wie Sancerre. Die Weine sind leicht und harmonieren sehr gut mit den Aromen der Tartelettes.

Hauptspeisen deluxe — Spargel und Nudelgerichte

Veganes Karotten-Kartoffel-Risotto: Ein etwas kräftigerer, erdiger Weißwein wie ein Viognier oder Chardonnay aus Australien passen gut zu diesem Gericht. Auch leichte Rote wie ein Pinot Noir aus Neuseeland oder Oregon wären eine gute Wahl. Diese Weine haben eine hohe Aromaintensität, die gut zu den süßen Karotten und den erdigen Kartoffeln passen.

Weißer Spargel mit Ofen-Röstkartoffeln: Die Kombination ist etwas schwieriger. Zu klassischem Spargel werden oft leichte, frische Weißweine empfohlen, zu Röstkartoffeln geht auch mal ein Chardonnay aus dem Holzfass, da die Röstung etwas dominanter ist. Unser Tipp ist ein kräftigerer Silvaner aus Franken oder ein trockener Furmint aus Ungarn oder vom Neusiedler See. Sie bringen Struktur und Säure mit und harmonieren mit beiden Bestandteilen des Gerichts sehr gut.

Vegane Spaghetti Carbonara: Ein leichter, frischer Weißwein wie ein Sauvignon Blanc aus dem Sancerre oder ein Riesling aus dem Kremstal würde gut zu diesem Gericht passen. Diese Weine haben eine knackige Säure und subtile Aromen von Kräutern und Zitrusfrüchten, die gut zu den frischen Aromen des Fenchels passen.

Desserts en masse — was trink’ ich nur?

Saftiger, glutenfreier Quinoa-Rüblikuchen: Ein süßer, fruchtiger Weißwein wie ein Muscat oder Gewürztraminer würde gut zu diesem süßen Gebäck passen. Diese Weine haben intensiv fruchtige Aromen und eine angenehme Süße, die gut zu den Gewürzen und Früchten in den Muffins passen. Auch ein Gelber Muskateller, etwa aus dem Burgenland kann hier sehr gut passen.

Veganer Rhabarber-Streuselkuchen: jetzt wird’s freakig. Wir empfehlen einen Moscato d’Asti, der eine natürliche Süße und niedrigen Alkoholgehalt hat, was gut zu dem süßen Aroma des Kuchens passt. Die leichte Perlage und das fruchtige Aroma von Pfirsichen und Aprikosen harmoniert sehr gut mit dem Rhabarber. Alternativ ein trockener Rosé-Lambrusco, der selbst Rhabarber-Aromen mitbringt.

Die restlichen Gerichte gehen alle in die Dessert-Richtung und können gut mit den bisher erwähnten Kuchen-Pairings verköstigt werden:

Saftiger veganer Rüblikuchen, Rhabarber-Muffins mit Kokos, Bananenbrot mit Blaubeeren und Kichererbsen-Mandel-Kuchen .

Die traditionellen Gerichte wie veganes Osterlamm, Osterbrot und Osterzopf wollen wir natürlich nicht unbeachtet lassen. Rezepte waren auf der Seite nicht dabei, dafür dennoch eine Empfehlung unsererseits: der Hefezopf gehört mit einem flaschenvergorenen Schaumwein zusammen, Champagner, Crémant, Winzersekt oder Franciacorta. Gleiches gilt für ein normales Osterlamm. Wenn ihr ein beeren- und nussintensives Osterbrot macht, empfehlen wir dazu einen kräftigen, fruchtiger Rotwein wie ein Zinfandel, Primitivo oder einen Cotes-du-Rhône aus Südfrankreich. Diese Weine haben dunkle Beerenaromen und eine angenehme Tanninstruktur, die gut zu den Gewürzen und Trockenfrüchten im Osterbrot passen.

Auf ein leckeres Ostern. Sporteln zwischendurch nicht vergessen :-)

Was der “Profi” sagt

Natürlich haben wir auch ChatGPT gefragt, was es empfiehlt. Interessanterweise kamen bei 18 von 20 (!) Paarungen die folgenden Empfehlungen heraus (fast identisch im Wortlaut):

„Ein Sauvignon Blanc aus Neuseeland könnte hier gut passen. Auch ein Grüner Veltliner oder ein Pinot Grigio kann hier sehr gut harmonieren. Diese Weine haben oft eine intensive Säure und Aromen von grünen Früchten.

Alternativ könnte ein leichter Rotwein wie ein Pinot Noir aus Oregon oder Kalifornien passen, da er ein fruchtiges Aroma von roten Beeren hat und eine weiche Tanninstruktur, die gut zu den Aromen in den Pfannkuchen passt.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Weinpaarungen sehr persönlich sind, und es lohnt sich, verschiedene Weine auszuprobieren, um herauszufinden, welcher am besten zu deinen individuellen Geschmackspräferenzen passt.”

Dann doch lieber den Sommelier oder die Sommeliere konsultiert. Dann gibt’s auch kein Einheits-Wischi-Waschi!

Ursprünglich veröffentlicht auf https://weintertainment.com am 14. April 2023.

--

--

Der Pinot & Pixel Blog
0 Followers

🎊 optimist 💜 nolo enthusiast🍷 bordeaux & pinot lover 🍀 founder of patomeo.de & Winey Art Club 🍾 sommelier 🎙️host of Pinot & Pixel podcast